Programm 2015

Programm 2014

19.30 Uhr

Saaleröffnung

Entrée Heldenplatz • Entrée Josefsplatz

 

21.00 Uhr

Festliche Eröffnung Festsaal

„Wiener Kaffeesiederball-Fanfare“

Polonaise A-Dur Frédéric Chopin

getanzt vom Jungdamen- & Herrenkomitee der Tanzschule Elmayer-Vestenbrugg

 

„Österreichische Bundeshymne“

 

„Europa Hymne“

 

 

Eine Nacht in Venedig

Entrée Herzog

„Sei mir gegrüßt, du holdes Venezia“ von Johann Strauss Sohn

 

 

„Lagunen Walzer“ op. 411

getanzt von der Vereinigung Wiener Staatsopernballett

gesungen von Vincent Schirrmacher

Solotänzer: Maria Yakovleva und Mihail Sosnovschi

Choreographie: Lukas Gaudernak



„Fächerpolonaise“ op. 525 von Carl Michael Ziehrer

 

„So ängstlich sind wir nicht“ Polka schnell op. 413 von Johann Strauss Sohn

getanzt vom Jungdamen- & Herrenkomitee

der Tanzschule Elmayer-Vestenbrugg

 

„Gold und Silber“ op. 79 von Franz Lehar

Eröffnungswalzer getanzt von der Formation

der Tanzschule Elmayer-Vestenbrugg

sowie dem Jungdamen- & Herrenkomitee

 

 Künstlerischer Leiter

Mag. Christof Cremer



Organisatorische Leitung

Prof. Dkfm. Thomas Schäfer-Elmayer



Wiener Opernballorchester

Dirigent Prof. Dr. Uwe Theimer

 

 

24.00 Uhr 

 

Mitternachtseinlage im Festsaal „Peppino di Capri & Band“

 

Publikums-Quadrille

Prof. Dkfm. Thomas Schäfer-Elmayer

 

1.00 Uhr

Einlage im Großen Redoutensaal„Bella Italia“

Es singen Vincent Schirrmacher, Anita Götz und Paul Schweinester.

Dirigent Vinzenz Praxmarer

Publikums-Quadrille

 
„Bella Italia“



Die Einlage um 1 Uhr entführt Sie auf eine Reise nach „Bella Italia“: Am Beginn stehen Puccinis berühmte Arie „O mio babbino caro“ sowie die bezaubernde Arie der Norina „Quel guardo il cavaliere“ von Gaetano Donizetti, gesungen von Anita Götz. Vincent Schirrmacher setzt mit der temperamentvollen Tarantella „La Danza“ von Rossini sowie mit dem populären volkstümlichen Lied „Torna a Surriento“ fort, das spätestens durch Elvis Presley weltberühmt wurde, der es in seinem Lied Surrender verarbeitete. Schließlich landen wir mit Paul Schweinester in Venedig: „Komm in die Gondel“ lädt er uns ein, um anschließend noch einmal seine Sängerkollegen zum Ensemble „Jetzt gebietet nur Humor“ auf die Bühne zu bitten, beides aus der Operette „Eine Nacht in Venedig“.

Und es sei schon vorweg soviel verraten:
die Zugabe führt uns auch noch nach Capri!

2.00 Uhr 

 

Publikums-Quadrille im Festsaal

Prof. Dkfm. Thomas Schäfer-Elmayer

 

 

4.30 Uhr

Ende des Balls

 

Damenspende

Ausgabe ab 0.30 Uhr im Parterre Foyer und Garderobe Josefsplatz

Damenspende ausschließlich beim Verlassen des Balls, solange als verfügbar.

 
Wiener Ball - Unesco Weltkulturerbe